Hydrotherapie

Die Wassertherapie ist die Anwendung von Wasser in fester, flüssiger oder dampfförmiger Form, zu prophyliaktischen, therapeutischen und rehabilitativen Zwecken. (nach Cordes)

Anwendungsmöglichkeiten

  • präventiv gegen Krankheiten
    (z.B. häufig wiederkehernde Erkältungskrankheiten)
  • zur Minderung der Stressanfälligkeit
  • zur Anhebung der Schmerzschwelle
  • zur Leistungssteigerung

Die Hydrotherapie hat, ganz allgemein betrachtet, Auswirkungen auf das Kreislauf- und Nervensystem. Insbesondere die verschiedenen Güsse basieren auf dem Reiz- und Reizreaktionsprinzip und regen deren Selbstregulationsfähigkeit und die Selbstheilungskräfte des Körpers an.

Indikationen

  • Herz- Kreislaufstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Nervöse Störungen
  • Erschöpfungszustände
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • chronische Infekte

weiter zu Kneipp’sche Güsse