Armguss kalt

Anregend, fast an jedem Wasserhahn möglich!

Anzuwenden bei

  • Abgeschlagenheit
  • Abgespanntheit
  • Nervöses Herzjagen
  • leichte Form einer funktionellen Herzschwäche
  • niedriger Blutdruck

Vorsicht bei

  • organischen Herzerkrankungen (Herzrythmusstörungen, koronare Herzkrankheit, Angina pectoris)
  • Asthma bronchiale
  • Frieren, Frösteln

Wirkung

  • Kreislauf anregend
  • erfrischend

Was wird benötigt

  • siehe Knieguss

Technik

  1. rechter Arm: außen aufwärts bis zum Ellenbogen bzw. bis zur Schulter, kurz verweilen, innen abwärts
  2. linker Arm: außen aufwärts (siehe rechts), kurz verweilen, innen abwärts
  3. einmal wiederholen (bzw. als Wechselguss warm beginnend, dann kalt und nochmals warm und kalt. Immer mit kalt abschließen)
  4. Wasser abschließend nur abstreifen – nicht abtrocknen!, anziehen, aktiv wieder erwärmen

Die Ausführung erfolgt am besten über die Badewanne gebeugt, bzw. am Wannenrand sitzend.

Videoanleitung

Siehe auch: