Gesichtsguss kalt

Der Schönheitsguss in der Kneipp-Therapie!

Anzuwenden bei

  • Abgeschlagenheit
  • Geistiger und körperlicher Erschöpfung
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Herzstolpern, Herzjagen

Vorsicht bei

  • Augenleiden (grauer und grüner Star)
  • akuten Nebenhölenentzündungen (Stirn-, Nasennebenhölen)
  • Nervenentzündungen des Gesichts (Trigeminusneuralgie)

Wirkung

  • erfrischend
  • hautstraffend
  • Herz beruhigend

Was wird benötigt?

Technik

  1. (evtl. Handtuch um den Hals legen), leicht über die Badewanne beugen
  2. an der rechten Schläfe beginnen, den Wasserstrahl über die Stirn zur linken Schläfe führen und wieder über die String zurück zur rechten Gesichtshälfte, von dort
  3. erst über die rechte, dann auch über die linke Gesichtshälfte mit dem Wasserstrahl auf- und abfahren
  4. anschließend das Gesicht mit dem Wasserstrahl zwei- bis dreimal umkreisen
  5. nach dem Guss das Gesicht leicht abtupfen, nicht abtrocknen

Wichtig:

In der Ausatmungsphase beginnen. Zwischendurch langsam durh den Mund ein- und ausatmen. Den Guss dazu eventuell unterbrechen.

Kann auch mehrmals täglich durchgeführt werden.

Videoanleitung

Videoanleitung zum Kneipp Gesichtsguss

Siehe auch: